Skip to content

Rezept: Zuckerfreies Frühstücksporridge

Der perfekte Samstagmorgen beginnt bei mir immer mit einem richtig leckeren Frühstück. Da es unter der Woche meist schnell gehen muss, lasse ich mir am Wochenende gerne Zeit für etwas besonders Schönes und Gesundes. Eine meiner Lieblingsgrundlagen ist Porridge, weil es sich ganz wunderbar variieren und kombinieren lässt. Heute hab‘ ich mich für eine zuckerfreie Milch-Variante mit viel frischem Obst entschieden.

Da ich gerne, oft und viel ausprobiere ist die Zutatenliste natürlich länger geworden als ursprünglich geplant:

  • Milch
  • Haferflocken
  • Chiasamen
  • Kokosflocken
  • Leinsamen
  • Sesam
  • Walnüsse & Haselnüsse
  • Frisches Obst nach Geschmack

 

Frühstück

 

Zubereitung

Zuerst die Milch erhitzen und die Haferflocken darin aufkochen. Bei der Menge gilt der Richtwert 2:1 – d.h. eine Tasse Haferflocken wird in 2 Tassen Milch zubereitet. Je nach Anzahl der Personen kann das Ganze dann geteilt oder vervielfältigt werden.

Während des Kochens kommen bei einer Tasse Hafferflocken je ein Esslöffel Chiasamen, Leinsamen und Sesam hinzu, die gut untergerührt werden. Bei den Kokosflocken empfehle ich je nach gewünschter Intensität zwei bis vier Esslöffel dazuzurühren. Den für Porridge üblichen Zucker lasse ich weg, da es ihn in Kombination mit dem Obst geschmacklich nicht braucht.

Sobald ein cremiger Brei entstanden ist, kannst Du den Topf vom Herd nehmen und das Porridge auf die Teller verteilen. Nun kommt der beste Teil: Verfeinern und Dekorieren! Dabei sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt und Du kannst Dich mit Obst und Nüssen nach Herzenslust austoben. Bei mir darf z.B. ein kleines Obst-Herz on top nie fehlen. Wie Du das schnell und einfach hinbekommst erfährst Du in meinem Beitrag Happy Up Your Food.

Viel Spaß beim Ausprobieren und lass es Dir schmecken!

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *