Skip to content

Kalte Teashakes für heiße Tage

Kaffee oder Tee? Kaffe oder Tee? Kaffee oder Tee?
Ein Thema, das schon so einige Diskussionen ausgelöst hat. In meiner Welt gibt es das Entweder-Oder gar nicht, denn ich liebe beides. Sowohl der große Pot Milchkaffee, als auch die Tasse duftend heißer Tee, sorgen im Winter für ein wohlig-glückliches Gefühl. Im Sommer ist es der Eiskaffee oder ein selbstgemachter, frischer Eistee. So war es zumindest bisher – denn in diesem Sommer habe ich die kalten Teashakes für mich entdeckt.

Sie lassen sich super einfach machen und können an jeden Geschmack angepasst werden. Alles was Du dafür brauchst ist ein Früchtetee Deiner Wahl, braunen Zucker und Milch. Du kochst den Tee wie gewohnt ab, süßt ihn und lässt ihn auf Raumtemperatur abkühlen. Anschließend wandert er für 1-2 Stunden in den Kühlschrank, wo er weiter kühlt und auf seinen Einsatz wartet.

 

Shakes Zubereitung

 

Kurz bevor Du den Teashake servierst, füllst Du ein hohes Glas zu zwei Dritteln mit kaltem Milchschaum. Nun lässt Du behutsam den Tee hineinfließen, bis es voll ist. Zum Abschluss schön dekorieren und genießen. Du wirst begeistert sein!

Wer gerne experimentiert, kann einen Teashake dieser Art als Basis ansehen und anfangen zu variieren. Zum Beispiel lassen sich verschiedene Teesorten gut miteinander kombinieren und zaubern so neue Geschmackserlebnisse. Die ein oder andere Kugel Eis passt ebenso gut hinein und kann den braunen Zucker als Süßungsmittel ersetzen. Wer komplett auf den Industriezucker verzichten möchte kann einen natürlichen Süßsstoff wie Stevia, Ahornsirup, Agavendicksaft oder Kokosblütenzucker verwenden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *